Holzpellets

Energie aus nachwachsendem Rohstoff
Holzpellets - umweltschonend und zukunftssicher

Die streichholzgroßen und 6mm dicken Holzpellets stecken voller Energie. 2 volle Hände reichen aus, um 10 Liter Wasser zum kochen zu bringen oder 4 Minuten zu duschen. Sie duften auch leckerer als das Heizöllager im Keller, denn sie stammen aus trockenen, naturbelassenen Resthölzern, zumeist Säge- und Hobelspäne. Sie werden unter Hochdruck gepresst und sind frei von chemischen Bindemitteln. Über eine automatische Sauganlage oder Förderschenke – je nach örtlichen Gegebenheiten – wird der automatisch geregelte modulierende Pelletskessel mit dem Brennstoff versorgt. Als Lagerraum reicht z. B. ihr altes Heizöllager oder ein 2,1 x 2,1 m großer Platz im Keller für ein staubdichtes Gewebetanksilo.

Die von uns installierten Holzpelletskessel kommen von vom österreichischen Hackschnitzel- und Pelletsspezialisten Hargassner.


Weitere Informationen zur Technik und Funktionsweise unter: www.carmen-ev.de und 

Pellets sind klimafreundlich
Verglichen mit Heizöl liegt der Heizwert eines Kilogramm Pellets ungefähr bei bei einem halben Liter Öl. Allerdings emittiert eine Pelletsheizung lediglich soviel CO2 wie die Bäume aus denen sie entstanden sind während des Wachstums aufgenommen haben. So ist nicht nur die CO2-Bilanz einer Pelletsheizung neutral.