In den Anfängen belächelt, heute Stand der Technik

Gasbrennwerttechnik

Bis zu 30 Prozent weniger Heizkosten durch Gasbrennwerttechnik

Mit Gasheizungen vom Hersteller Paradigma ist der Ausstoß an Kohlenstoffdioxid
und anderen Schadstoffen deutlich reduziert. Die Brennwerttechnik senkt den
resultierenden Verbrauch und Heizkosten deutlich. Die kompakten Wandgeräte
bieten höchsten Wärme- und Trinkwasser-Komfort und decken nahezu jeden Leistungsbereich (10 kW - 456 kW) ab.


Gasheizung: Funktionsweise der Brennwerttechnik

Paradigma Heizungen für Erdgas übertragen mehr Wärmeenergie, da bei der Gasverbrennung
wertvolle Wärme entsteht, die ohne Gas-Brennwerttechnik teilweise als warmer Wasserdampf
ungenutzt durch den Schornstein in die Umwelt verloren ginge. Eine Brennwertheizung holt
sich diese Energie zurück und generiert zusätzliche Nutzwärme. Eine Paradigma Gasheizung
erreicht zudem durch Modulation eine automatische Leistungsanpassung an den tatsächlichen
aktuellen Wärmebedarf und senkt den Verbrauch zusätzlich.

Wärmetauscher Modula II

 

 

Gasbrennwertkaskade (240kW)

 

Gasheizungen im Allgemeinen

Hoher Normnutzungsgrad der Gasheizungen bis zu 110 % durch Nutzung der bei der Verbrennung
entstehenden Kondensationswärme.
Umweltschonende CO2 -Reduktion dank guter Wirkungsgrade der Gasbrennwerttechnik.
Modulierender Betrieb der Gasheizung für niedrigen Verbrauch, angepasster Kesselleistung und
ängerer Lebenszeit des Gaskessels.

 

 Gasheizung von Paradigma

Beim -Hersteller Paradigma: 10 Jahre Garantie auf den integrierten Wärmetauscher des
Heizkessels der Brennwert-Heizung
Die Gasbrennwertheizungen und thermische Solaranlagen des Herstellers Paradigma sind
ideal kombinierbar. Doppelt gesenkte Heizkosten und aktiver Umweltschutz.
Im Gasheizungs-Komplettpaket: System-Lösung mit Gaskessel, Speicher, Regelung
und maßgeschneidertem Abgas-System.
Kompaktes Wandgerät. Einfache und schnelle Montage aller Komponenten der
Gaszentralheizung erleichtert den Kesseltausch enorm.